NetWare

ID #1027

DOS Version zum Booten des Servers

Sie sollten sicherheitshalber kein MS DOS größer als Version 6.22 für die DOS Partition eines Netware Servers verwenden.

Beispielsweise werden bei MS DOS 7.0 von Windows 9x Versionen diverse Driver wie IFSHLP.SYS und HIMEM.SYS ungefragt geladen, auch wenn sie nicht in der CONFIG.SYS stehen. Wenn man allerdings in die config.sys als ersten Eintrag dos=noauto schreibt, werden diese beiden Dateien nicht geladen. Damit hat dann auch NetWare keine Probleme mehr solchen "DOS" Partitionen.

Auch Novell DOS 7, das an Caldera verkauft und von denen zuerst in Open DOS umbenannt wurde, danach wieder in DR DOS, funktioniert problemlos.

DR DOS 7.x wird von Novell seit Netware 4.x mit jeder Netware Version mit ausgeliefert (Start über die Lizenzdiskette) und wird bei Netware 5.x sogar über die bootfähige Installations-CD-ROM automatisch gestartet.

Mittlerweile ist DR DOS 7.03 bei DeviceLogics gelandet, die diese DOS-Version für Embedded Systeme weiterentwickeln möchten.
Infos und kostenloser Download bei http://www.drdos.com.

Tags: -

Verwandte Artikel:

Letzte Änderung der FAQ: 2009-01-01 08:00
Autor: Christoph Maercker
Revision: 1.1

FAQ ausdrucken FAQ weiterempfehlen Als PDF-Datei anzeigen
Bewertung der Nützlichkeit dieser FAQ:

Durchschnittliche Bewertung: 0 (0 Abstimmungen)

vollkommen überflüssig 1 2 3 4 5 sehr wertvoll